Was kann die DIESELQUALITÄT beeinflussen?

Bei steigender Temperatur wird durch die Volumenzunahme Luft aus dem Tank gepresst und wenn’s kühler wird angesaugt. Der Feuchtigkeitsanteil in der Luft bildet durch die Abkühlung Wassertropfen an den Wänden des Tanks und auf der Oberfläche. Der Wasseranteil im Tank steigt stetig an. Beim Entleeren der Lagertanks wird Außenluft in den Tank gesaugt. Die Feuchtigkeit in der Luft kühlt ab und Wassertröpfchen fallen auf den Tankboden. Im Winter wird dieser Effekt durch die hohen Temperaturunterschiede der kalten Ware im Tank und der relativ warmen Ware aus der Raffinerie noch zusätzlich verstärkt.

Empfehlung:Mit einer Wassernachweispaste auf Wasser am Tankboden testen. Die Paste kann problemlos im Internet bestellt werden. Ist das Ergebnis positiv müssen die Fahrzeugtanks über vorhandene Stutzen entwässert und alle Filter ausgetauscht werden. Die Reinigung der Lagertanks sollte von einer Fachfirma durchgeführt werden.

Tipp: Die Fahrzeugbetankung mit Diesel aus dem Lagertank am Ende eines Arbeitstages durchführen. Das Tanken verdrängt die betriebswarme, feuchte Umgebung im Fahrzeugtank. Es kann sich keine feuchte Luft mehr im Fahrzeugtank bilden.