Besser flüssig bleiben!

Fördermittel richtig beantragen

Sie wollen Ihre Heizung modernisieren? Mit Öl-Brennwerttechnik setzen Sie auf ein preiswertes, zuverlässiges und langlebiges Heizsystem. Und Fördermittel vom Staat gibt es auch - die verbergen sich allerdings in 2.000 Förderprogrammen.

Neue Verkaufsförderaktion: Modernisieren mit Öl-Brennwerttechnik

Eine neue Verkaufsförderaktion (www.zukunftsheizen.de/energie-sparen/besser-fluessig-bleiben.html) hat das Institut für Wärme und Öltechnik (IWO) jetzt gemeinsam mit teilnehmenden Heizgeräteherstellern gestartet: „Besser flüssig bleiben“ unterstützt Hausbesitzer bei der Modernisierung ihres Heizsystems mit Öl-Brennwerttechnik. Denn: Setzen Sie weiterhin auf Heizöl, bekommen Sie mit der Aktion den Fördermittelservice im Wert von mehr als 200 Euro gratis dazu – und damit eine kostenlose Unterstützung für einen schnellen und einfachen Zugang zu den staatlichen Förderprogrammen. 

Die Fördermittel-Experten erreichen Sie montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr unter Telefon 06190 / 9263-435.

Und hier noch einmal die drei Schritte zusammengefasst:

  1. Logo Besser flüssig bleibenSie lassen sich ein Angebot von Ihrem Heizungsbauer für ein Öl-Brennwertgerät eines teilnehmenden Herstellers erstellen. Dann rufen Sie beim Fördermittelservice an und die Experten beraten Sie individuell zu Ihrem höchstmöglichen Zuschuss.
  2. Die Profis vom Fördermittelservice beantragen kostenlos für Sie alle infrage kommenden Förderungen. Sie müssen nur noch auf die Zusage warten und können dann mit der Modernisierung starten. Alle Details zum Antragsservice finden Sie in dieser Checkliste zum Download (www.zukunftsheizen.de/fileadmin/user_upload/Downloads/IWO_Checkliste_0518_DL.pdf).
  3. Nach der Modernisierung schicken Sie eine Kopie ihrer Handwerker-Rechnung als Beleg an den Fördermittelservice und kassieren die Fördergelder.

Wichtig zu wissen

Besser flüssig bleibenDer Großteil der Fördersumme kommt von der KfW. Der Antrag auf staatliche KfW-Fördermittel muss unbedingt vor Beginn der Modernisierungsmaßnahme und zusammen mit eineKfW-Sachverständigen gestellt werden, ansonsten ist er ungültig. Deshalb kontaktieren Sie den Fördermittelservice, bevor sie die Modernisierung starten: Die Experten beantragen die Förderung in Ihrem Auftrag und kümmern sich als zugelassene KfW-Sachverständige auch um die notwendigen Bestätigungen und Nachweise. Die Fördermittelexperten erreichen Sie montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr unter Telefon 06190 9263-435.